Der ganz normale Wahnsinn

Archiv

tough choice

spaziere langsam
gefühlstaub
an einem einsamen abgrund entlang
lass dich fallen
schreit mein herz
du wirst zu tief fallen
sagt mein verstand



Ich habe mich wohl dafür entschieden, nicht zu tief zu fallen. Ob es richtig war? Das wird die Zeit zeigen. Im Moment fühlt es sich sehr falsch an.


Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Daran halte ich mich jetzt einfach mal und werde sehen wie talentiert ich bin, hm? Es tut gut, zu wissen, dass ich dabei nicht allein bin und besonders einen Menschen hab auf den ich mich immer verlassen kann. (Danke, Chris :-P )

In diesem Sinne beende ich dann mal meinen ersten Eintrag, nachdem ich die veralteten gelöscht habe und nun einen "Neuanfang" starte, der hoffentlich etwas mehr Regelmäßigkeit verspricht ;-))

Jani

20.11.06 16:40, kommentieren

von neulich irgendwann..

es schleicht langsam,
eiskalte hände, die dein herz umgeben
und daran zerren, verschlingen
als würdest du auf tausend scherben gehen

öffne deine augen,
doch du siehst nichts als dunkelheit
beharrlicher nebel, eiskalte blicke
die sich wünschen zu sehen

verschenk deine seele,
sie ist sowieso schon lange verloren
hast sie liegen lassen, vergessen
um endlich zu verstehen

und du verlässt diesen kampf,
so viel hast du gewonnen,
große schätze,
wie verrat, narben und einsamkeit

20.11.06 17:12, kommentieren

Zeit

Heute kommt es mir irgendwie oft so vor, als würde ich gar nicht wirklich wach sein. Irgendwie steh ich neben mir, alles geht so schnell an mir vorbei, Bilder, Gedanken, Gefühle..Die Zeit scheint schneller zu laufen, als ich überhaupt denken kann. Irgendwie macht mich das wahnsinnig. Hmm, werd mich wohl weiter auf Zeitjagt befinden müssen. So ist das Leben.

21.11.06 14:07, kommentieren